ÄRGERLICHE NIEDERLAGE BEI DEN EULEN

01.11.2023 9:45

Der TV Hüttenberg erleidet zum Ende der englischen Woche eine bittere 28:30 (14:16) Niederlage bei den Eulen Ludwigshafen und fällt damit zurück auf den 15. Tabellenplatz.

Es hätte die perfekte Woche für Handball-Zweitligist TV Hüttenberg werden können: Nachdem man in einer packenden Partie einen Zähler aus Coburg entführen konnte, kam Mitte der Woche endlich die erleichternde Nachricht, dass der Traditionsverein die drohende Insolvenz abwenden kann und seine nicht unerhebliche finanzielle Lücke in kürzester Zeit geschlossen hat. Nachdem dem Team von Stefan Kneer am Mittwochabend dann zudem der erste Heimsieg der Saison glückte, wollten die Mittelhessen mit einem Erfolg in Ludwigshafen die Woche endgültig "vergolden".

Aber das Team von Ex-TVH-Trainer Johannes Wohlrab hatte etwas dagegen. Denn die Eulen aus Ludwigshafen hatten nach zuletzt fünf Niederlagen in Serie einen Sieg ebenfalls bitter nötig.  So verlief die Partie lange Zeit weitestgehend ausgeglichen. Der TVH startete gut, stellte eine stabile Abwehr und konnte sich in der ersten Hälfte immer wieder auf zwei Tore absetzen. So zum Beispiel in der 10. Minute nach einer schönen Einzelaktion von David Kuntscher zum 5:7. Aber Ludwigshafen kam immer wieder heran und konnte ausgleichen. Erst kurz vor der Pause gelang den Hüttenbergern durch zwei schöne Kempa-Tore - erst hatte Niklas Theiß auf Hendrik Schreiber und dann Ian Weber auf Tristan Kirschner aufgelegt - eine erneute Zwei-Tore-Führung zum 14:16 Halbzeitstand.

Auch in der zweiten Hälfte sah es lange danach aus, als würde der TVH die Oberhand behalten. Bis zum 21:24 in der 48. Minute durch einen Siebenmeter von Tristan Kirschner waren die Hüttenberger auf der Siegerstraße. Doch fünf torlose Minuten brachten die Gastgeber wieder heran, so dass beim 24:24 (53. Minute) wieder alles offen war. Dabei scheiterte das Team von Stefan Kneer immer wieder am starken Ziga Urbic, der inzwischen das Tor der Eulen hütete. Als es Niklas Theiß endlich gelang, den Schlussmann zu überwinden, ging der TVH 24:25 (54. Minute) noch einmal in Führung. Doch es sollte die letzte an diesem Abend gewesen sein. Vorne gingen den Hüttenbergern zunehmend die Ideen aus und auf der Gegenseite zeigte sich Ludwigshafens individuelle Klasse im Rückraum. Drei Treffer in Folge des fünffachen Torschützens Jannek Klein sorgten für die Vorentscheidung zum 29:26 (59. Minute). Tristan Kirschner markierte am Ende per Siebenmeter mit seinem siebten Tagestreffer den 30:28 Endstand.  

"Es war eine sehr ärgerliche Niederlage. Wir haben eigentlich bis zur 45. Minute das umgesetzt, was wir uns vorgenommen haben und vor allen Dingen in der ersten Halbzeit ein sehr gutes Tempospiel gehabt. Gleichzeitig konnten wir das Tempospiel der Eulen einengen. In der 45. Minute führen wir noch mit drei Toren, dann wechseln die Eulen den Torwart und wir finden vorne den Weg zum Tor nicht mehr. Wir erspielen uns dann ein paar gute Chancen, verwerfen dann aber frei oder machen ein, zwei technische Fehler. Das hat im heutigen Spiel, bei dem es für beide Mannschaften um viel ging, dann den Ausschlag gegeben," ärgerte sich TVH-Trainer Stefan Kneer über die knappe Niederlage.

Jetzt hat der TVH erst einmal Zeit, nach diesen turbulenten Wochen durchzuschnaufen. Denn am kommenden Wochenende pausiert die Zweite Bundesliga, so dass das Original aus Mittelhessen erst am Freitag, den 10. November wieder ran muss. Dann kommt mit dem VfL Lübeck-Schwartau der Tabellenzehnte nach Hüttenberg.

Quelle: PM TV 05/07 Hüttenberg

Latest News

Saarländer Muhamet „Meti“ Durmishi wechselt vom TV Homburg nach Saarlouis

July 12, 2024, 8:46 a.m.

Vier Jungfüchse in den Startlöchern für die EM

July 10, 2024, 2:15 p.m.

Weber bleibt Co-Trainer

July 3, 2024, 7:31 p.m.

Der Sommerfahrplan der Füchse Berlin

July 3, 2024, 5:02 p.m.

HSG holt Rückraumspieler vom THW Kiel

July 2, 2024, 3:27 p.m.

Löwen-Trainingslager im Felsenland Resort

June 30, 2024, 11:06 a.m.

Fehlt dir was?

Du kannst deinen Verein oder deine Liga noch nicht finden?

Wir arbeiten mit Hochdruck daran, die Verbandsstruktur für Dich zeitnah bereitzustellen.

Dein Verein oder Verband soll der nächste sein?

Du hast Verbesserungsvorschläge, Feedback oder weitere Content Ideen? Zögere nicht und schreibe uns:

info@unserhandball.de

Facebook.com/UnserHandball