TVH erneut mit englischer Woche

25.11.2023 19:57

Für Handball-Zweitligist TV Hüttenberg steht ab dem 25.11. erneut eine englische Woche auf dem Programm. Dann müssen die Mittelhessen zuhause gegen die HSG Nordhorn-Lingen bestehen, bevor es unter der Woche am Mittwoch nach Dormagen geht. Zum Abschluss erwarten die Blau-Weiß-Roten dann am Samstag, den 02.12. mit dem ASV Hamm-Westfalen das nächste Top-Team im Sportzentrum Hüttenberg.

Mit der HSG-Nordhorn-Lingen kommt der aktuell Tabellensiebte nach Hüttenberg. Das Team von Trainer Daniel Kubes liegt damit hinter den eigenen Erwartungen, denn eigentlich wollte die Mannschaft im Rennen um die vordersten Plätze mitmischen. Mit aktuell 14:10 Punkten liegt Nordhorn allerdings bereits neun Punkte hinter dem Tabellenzweiten aus Potsdam.

Die HSG startete holprig in die Saison, tat sich im ersten Spiel zuhause gegen Aufsteiger Aue schwer und verlor das zweite Spiel in Lübbecke recht deutlich. Auch gegen Bietigheim und Coburg hatten die Westfalen das Nachsehen, konnten ihre Spiele u.a. gegen Großwallstadt oder Hagen dagegen gewinnen. Das Spitzenspiel beim Erstligaabsteiger Hamm verloren die Nordhorner buchstäblich in letzter Sekunde und verspielten dabei in den letzten dreieinhalb Minuten noch eine Vier-Tore-Führung. Auch gegen Potsdam musste sich das Team erst in den letzten Minuten geschlagen geben und verlor eine bis dahin ausgeglichene Partie knapp mit 25:27.

Keine leichte Aufgabe also für den TV Hüttenberg. Dennoch möchten die Mittelhessen an das letzte Heimspiel gegen Lübeck-Schwartau anknüpfen, wo man besonders in Durchgang Zwei eine furiose Leistung mit einem starken Leonard Grazioli zwischen den Pfosten zeigte und den Gegner am Ende deutlich mit 26:17 (9:10) schlagen konnte.

"Mit Nordhorn erwarten wir die vermutlich körperlich stärkste Mannschaft der zweiten Liga. Wir müssen gegen deren robuste Abwehr Lösungen finden und gut ins Tempospiel kommen, um uns nicht in Zweikämpfen aufzureiben und das Leben schwer zu machen. Außerdem müssen wir wieder konsequenter mit unseren Chancen umgehen, um ein gewisses Selbstverständnis zu entwickeln, so wie es in den letzten Heimspielen der Fall war," hofft TVH-Trainer Stefan Kneer auf eine Fortsetzung der kleinen Heimserie. "Nordhorn ist sicher aufgrund ihrer Erfahrung und der Körperlichkeit der Favorit, aber wir haben in den letzten beiden Heimspielen etwas zu unserer Heimstärke zurückgefunden, zwei souveräne Spiele abgeliefert und uns auch von Rückschlägen oder schlechteren Phasen nicht aus der Bahn werfen lassen. Das muss auch ganz klar das Ziel für das Spiel gegen Nordhorn sein, dass wir speziell vor dem Tor eine gewisse Kaltschnäuzigkeit an den Tag legen und - was wir bisher leider nicht geschafft haben - sowohl in Abwehr als auch Angriff ein Spiel nahe der 100 Prozent abzuliefern. Wenn uns das gelingt, werden wir auch gegen Nordhorn eine realistische Chance haben," weiß Kneer, dass am Samstag nur eine Top-Leistung seiner Mannschaft zum Erfolg führen kann.

Personell musste der Coach unter der Woche im Training gleich auf drei Spieler weitestgehend verzichten: Tim Rüdiger laboriert an einem "Pferdekuss" aus der Partie gegen Großwallstadt, Paul Kompenhans hat Probleme mit dem Fuß und Moritz Zörb konnte wegen einer Oberschenkelverletzung nicht trainieren. Während bei Rüdiger und Zörb ein Einsatz noch fraglich ist, sollte Paul Kompenhans dagegen am Samstag mitwirken können.

Tickets

Anwurf der Partie ist um 19:30 Uhr im Sportzentrum Hüttenberg.Tickets gibt es wie immer online oder in der Geschäftsstelle ab 90 Minuten vor Spielbeginn.

Englische Woche

Auf das Heimspiel gegen Nordhorn folgt dann am Mittwoch ein wichtiges Spiel beim Tabellennachbarn Bayer Dormagen. Mit einem Sieg könnten sich die Mannen um Trainer Stefan Kneer wieder etwas von den unteren Rängen absetzen bevor man dann zum Abschluss der englischen Woche zuhause gegen den Aufstiegsaspiranten ASV Hamm-Westfalen erneut in der Außenseiterrolle ist. 

 

Quelle: PM TV 05/07 Hüttenberg

Latest News

Gustav Davidsson wird Löwen länger fehlen

March 1, 2024, 6:35 p.m.

TVH gegen Aue in der Pflicht

March 1, 2024, 6:34 p.m.

Füchse empfangen Erlangen

March 1, 2024, 6:33 p.m.

Torhüter Michel Fiedler wechselt nach Saarlouis

March 1, 2024, 6:32 p.m.

Zwei Füchse als Welthandballer nominiert

March 1, 2024, 6:30 p.m.

Füchse verpassen direkten Einzug ins Viertelfinale

Feb. 29, 2024, 9:01 a.m.

Fehlt dir was?

Du kannst deinen Verein oder deine Liga noch nicht finden?

Wir arbeiten mit Hochdruck daran, die Verbandsstruktur für Dich zeitnah bereitzustellen.

Dein Verein oder Verband soll der nächste sein?

Du hast Verbesserungsvorschläge, Feedback oder weitere Content Ideen? Zögere nicht und schreibe uns:

info@unserhandball.de

Facebook.com/UnserHandball